Quick Search

Quick Search Codes aus der gedruckten Version des Berichts hier eingeben, um direkt zum entsprechenden Inhalt zu gelangen.

Outbound Nordic

Diese Einheit beinhaltet die Märkte Schweden, Norwegen, Dänemark und Finnland mit der Marke Apollo sowie die skandinavische Fluggesellschaft Novair und das Sport- und Familienresort Playitas auf Fuerteventura/Spanien. Die beiden grössten Märkte sind Schweden und Norwegen, gefolgt von Dänemark. Im finnischen Markt werden seit 2011 Reisen verkauft. In Skandinavien und Finnland werden weitgehend einfach buchbare Pauschalreisen an Badeferiendestinationen auf der Kurz-, Mittel- und Langstrecke der bekannten Marke Apollo angeboten. Die Flüge zu den Apollo-Produkten werden zu 30% von der eigenen Gesellschaft Novair durchgeführt. Die einzelnen Länderorganisationen arbeiten eng zusammen und profitieren von den Synergien.

Schweden

Im Geschäftsjahr 2012 konnten sowohl die Nettoerlöse als auch das Betriebsergebnis (EBIT) gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden. Während im ersten Halbjahr 2012 der Markt Schweden unter hohen Überkapazitäten und einer geringeren Nachfrage nach Ferien in Ägypten und in Thailand litt, konnten die Ergebnisse im zweiten Halb­jahr 2012 verbessert werden. Geringere Flugkapazitäten im Markt führten zu verbesserten Margen und begünstigten die Ergebnisstei­gerung. Der Anteil der Internetverkäufe konnte auf 56% gesteigert werden. Die Verkäufe im direkten Kundenkontakt (kontrollierter Vertrieb) hatten insgesamt einen Anteil von 69%. 2012 wurden 50 Ferienziele von 15 schwedischen Flug­häfen angeboten. Die Marke Apollo war Marktführer für die Destinationen Griechen­land, Kroatien, Bulgarien, Malaysia und Vietnam. 

In Schweden ist Apollo der drittgrösste Reiseanbieter. Neben der Marke Apollo werden in Schweden auch Golfferien von Golf Plaisir und höherwertige Luxusferien der Marke Lime Travel angeboten.

Norwegen

Die Aktivitäten im Markt Norwegen waren auch 2012 die erfolgreichsten der Einheit Outbound Nordic. Die Nettoerlöse konnten im zweistelligen Prozentbereich gesteigert werden. Das Betriebsergebnis (EBIT) erhöhte sich erneut. Die Resultate waren auf mehr Passagiere, eine optimale Kapazitätenbewirtschaftung und Kosteneinsparungen zurückzuführen. Der Anteil der Internetver­käufe legte gegenüber dem Vorjahr leicht zu auf 58%. Der Anteil im direkten Produktevertrieb betrug 64%. Mit der Marke Apollo wurden 2012 Reisen von 16 verschiedenen Flughäfen in Norwegen verkauft. Apollo war Markt­führer für die Destinationen Griechenland, Ägypten, Spanien, Kroatien und Bulgarien.

Norwegen ist der zweitgrösste Anbieter des Landes. Er bietet auch Schiffsreisen im Individualbereich an (ca. 5000 Passagiere pro Jahr) und gehört zu den Marktführern in diesem Bereich.

Dänemark

Von den Märkten in Outbound Nordic litten die Aktivitäten in Dänemark besonders unter den Auswirkungen der Euro-Krise sowie den politischen Umwälzungen in Ägypten mit einer geringeren Nachfrage. Sowohl der Nettoerlös als auch das Betriebsergebnis (EBIT) konnten gegenüber 2011 nicht gesteigert werden. Bei den Verkaufs­kanälen legte dagegen der Anteil der Internetverkäufe auf 57% zu. Der Anteil der Direktverkäufe lag bei 97%. 2012 wurden Pauschal­reisen von vier dänischen Flughäfen, vor allem an Destinationen in Griechenland und Spanien, angeboten.

In Dänemark tritt Kuoni mit den zwei Hauptmarken Apollo und Falk Lauritsen Rejser auf, die zusammen die Nummer drei im Markt sind. Während Apollo zusätzlich zu Pauschalreisen auch Individualreisen sowie Gruppenreisen anbietet, fokussiert Falk Lauritsen Rejser ausschliesslich auf Pauschalreisen. In Dänemark bietet zudem Krone Golf Tours massgeschneiderte Golfreisen an.

DOWNLOAD MANAGER