Quick Search

Quick Search Codes aus der gedruckten Version des Berichts hier eingeben, um direkt zum entsprechenden Inhalt zu gelangen.

Division Outbound Europe

Die Division beinhaltet die Reiseveranstalteraktivitäten der Kuoni-Gruppe (Kuoni/Apollo) mit mehrheitlich direktem Kundenkontakt (B2C) in Europa. Die Division beinhaltet die Einheiten Outbound Nordic und Outbound Kuoni Europe. Zu Outbound Nordic zählen die Märkte Schweden, Norwegen, Dänemark und Finnland sowie die skandinavische Ferienfluggesellschaft Novair und das Sport- und Familienresort Playitas auf Fuerteventura. Outbound Kuoni Europe beinhaltet die Quellmärkte Schweiz, Grossbritannien und Frankreich.

Ein integrierter Teil dieser Division ist die Einkaufs- und Produktionseinheit (P&P). Sie ist für den koordinierten und gemeinsamen Einkauf aller Landleistungen (Hotels, Transfers und weitere Dienstleistungen an den Zieldestinationen) zuständig, die in den einzelnen Märkten, verbunden mit lokalen Flugmöglichkeiten, angeboten werden. P&P besteht aus den zwei Hubs Stockholm und Dorking (Grossbritannien).

Zu dieser Division gehört auch die Online- und Mobile-Einheit, die alle lokalen Internetseiten der Märkte betreibt und weiterentwickelt sowie weitere moderne mobile Technologien zum Verkauf von Reiseprodukten einsetzt.

Die Einheiten Outbound Nordic und Outbound Kuoni Europe widerspiegeln das traditionelle Reiseveranstaltergeschäft. Dieses Geschäft entspricht 36% des Nettoerlöses der Kuoni-Gruppe in 2012.

Reiseveranstalter verdienen ihr Geld einerseits durch Margen, die zum Einkaufspreis auf Flug- und/oder Hotelleistungen gerechnet werden, und andererseits durch Buchungsgebühren für andere Dienstleistungen.

Stehen die Reiseprodukte zum Verkauf bereit, haben die Märkte meist mehrere Verkaufskanäle zur Verfügung. Kuoni und Apollo fokussieren, je nach Markt, auf folgende Kanäle: Internet, Callcenter, mobile Geräte wie beispielsweise Smartphones, eigene Reisebüros und Reisebüros von Drittanbietern.

In der Division Outbound Europe beliefen sich per Ende 2012 die Anteile der Verkaufskanäle wie folgt: 28% im Internet, 9% in Callcenter, 12% in eigenen Reisebüros, 40% im Vertrieb ausserhalb Kuonis. Die Internetseiten der verschiedenen Marken dienen als Informations- und Buchungsplattform. Gedruckte Reisekataloge werden nach wie vor zur Inspiration und Beratung der Kunden genutzt. In einigen Märkten werden Kataloge zusätzlich elektronisch für Tablet-Computer (z. B. iPad) angeboten.

DOWNLOAD MANAGER